Buchcover-Bild für das eBook Der schwarze Thron
Cover Der schwarze Thron*
– Buchrezension* – Anzeige

Bücher lese ich gerne, vor allem im Urlaub und dieses Mal habe ich mir den Fantasyroman “Der schwarze Thron – Die Schwestern” von Kendare Blake als eBook mitgenommen. Das Cover wirkt mysteriös und zeigt, dass es um ein Königreich geht. Die Kurzinfo beschreibt, dass es um Drillinge geht, die den Kampf um ein Königreich antreten.

Rezension – Der dunkele Thron:

 

Kurzinfo:

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages … (Quelle: Random House)

 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Three Dark Crowns (Book 1)
Originalverlag: Harper Teen, New York 2016

eBook (epub)
ISBN: 978-3-641-17051-6
Preis:  9,99 €
Verlag: Penhaligon
NEU Erschienenungsdatum: 03.04.2017
Erhältlich z.B. bei Random House oder Amazon

Autorin: Kendare Blake studierte in London Creative Writing und machte ihre Leidenschaft zum Beruf. Die New York Times-Bestsellerautorin hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht, darunter die düstere Fantasy-Saga “Der Schwarze Thron”. Sie wurde in Südkorea geboren und lebt heute in Kent, Washington. Die Tierliebhaberin liebt es zu reisen, Schokolade zu essen und bei “Final Fantasy” zu cheaten.

 

Meine Meinung:

Eine Insel, die nur durch einen Nebel zu erreichen ist und dort wachsen die drei Schwestern auf, die ersten Jahre zusammen und dann getrennt voneinander. Sie sind Drillinge, Königinnen, und jede ist mit einer besonderen Gabe geboren worden – die Giftmischerin, die Naturbegabte und die Elementarwandlerin. Sie werden in der Obhut besonders Begabten aufgezogen und vorbereitet die anderen Schwestern zu töten und die alleinige Herrschaft über das Königreich zu übernehmen.

Die Giftmischerkönigin Katharine, Arsinoe  die Naturbegabtenkönigin und die Elementwandlerkönigin Mirabella sind die Schwestern, die sich auf ihre Bestimmung auf unterschiedliche Weisen vorbereiten. Auch die Gabe der drei Schwestern ist unterschiedlich stark ausgeprägt und lässt vermuten, dass die Stärkste gewinnen wird. Ihre Freundinnen und “Begabte” Lehrerinnen versuchen mit ihrem Wissen und Gaben die Königinnen zu unterstützen und zu beschützen. Doch auch die Clans haben ein Interesse mit der jeweiligen Königin ihre Position zu stärken und mischen in diesem Spiel auch mit. Durch die verschiedenen Intrigen und Wendungen in der Geschichte wird es immer spannender welche der drei Königinnen sich zu Schluss durchsetzt.

Die Stimmung ist von Anfang an düster und auch bei dem flüssigen  Schreibstil am Anfang etwas langatmig. Da die Erzählung aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt wird und immer mehr Charakter dazukommen, habe ich mich am Anfang etwas schwer getan der Geschichte richtig zu folgen. Das hat sich ab dem ersten Viertel dann geändert und die Spannung der Geschichte nimmt stetig zu.

Fazit:

Eine außergewöhnliche Idee für ein Buch. Auch wenn es am Anfang etwas langwierig war, ist es  ein guter Auftakt der Reihe. Durch die Wendungen in der Geschichte und ein nicht zu erwartende Ende finde ich das Buch gelungen. Daher würde ich vier von fünf Sternen geben und bin auf die Fortsetzung gespannt.

*Das eBook wurde mir kostenlos und bedingungslos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Das war die Rezension zudem Fantasyroman “Der dunkele Thron”. Was lest ihr im Moment? Mögt ihr Fantasyromane?

Bis bald eure Bo.

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu “Der Schwarze Thron 1 – Die Schwestern – Rezension”

  • Das Buch habe ich auch gelesen, ist jetzt aber schon etwas her. Ich fand es unglaublich Spannend und kann es selber nur empfehlen. Eine sehr schöner Vorstellung von dir. War Mal interessant zu lesen, was andere dazu schreiben 🙂

    Alles liebe

  • Nein Phantasie ist so gar nicht mein Fall. Ich habe schon mal ausversehen einen in die Hände bekommen . Es ist wirklich nicht mein Fall. Spätestens wenn Dämonen vorkommen.
    Aktuell lese ich Rosenstunden …. und er gefällt mir :))
    LG heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.