Kategorien
Bücher/Hörbücher Rezension

Super (Good) Food von Marcus Schall – Rezension

– Buchrezension* – Anzeige

Super Good Food – Glücksrezepte für mehr Power von Marcus Schall

Kurzinfo:

Exotische Superfoods wie Chiasamen, Gojibeeren oder Quinoa, aber auch die regionalen wie Leinsamen, Brokkoli oder Grünkohl sind Nahrungsmittel mit besonders hoch konzentrierten Nährstoffen – richtige Powerpakete also und die großen Helden der gesunden Ernährung! »SuperGoodFood« bietet viele leckere Rezepte auf Basis von frischen Lebensmitteln und Superfoods, alle alltagstauglich und leicht nachzukochen. Frische Smoothies, gesunde Snacks, leichte Salate oder abwechslungsreiche Hauptgerichte – Clean Eating at its best! Die »SuperGoodFood«-Küche liefert viel Energie für den Alltag, ist aber vor allem eines: wahnsinnig lecker und verblüffend einfach! (Quelle Random House)

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Erschienen: 12. Sebtember 2016
Verlag: Südwest
ISBN: 978-3-517-09513-4
Preis: 17,99 €
Erhältlich z.B. hier bei Amazon oder Random House

 
Autor: Marcus Schall  lebt in der Nähe von Hamburg und war im internationalen Vertriebsmanagement im Sportbereich tätig. Mittlerweile ist er Clean Eating Officer von SuperGoodFood, einer Informationsseite zu gesunder Ernährung und neuesten Food-Trends. Marcus Schall betreut Sportler und Teams, hinsichtlich natürlicher und leistungsorientierter Ernährung, wie die Berliner Eisbären und diverse Motorsportteams. Als offizieller ASICS Nutrition Expert ist er für ASICS Deutschland tätig und schreibt regelmäßig Artikel für diverse Fachzeitschriften.
 
MitwirkendeDaniela Gantner wurde 1977 in Brandenburg geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend dort. Überzeugt von einer bewussten Ernährung bringt sie ihre kreativen Ideen in SuperGoodFood ein und entwickelt mit Marcus Schall gemeinsam neue Rezepte.

Meine Meinung

Im Buch werden als erstes die Super Good Food Philosophie beschrieben und Denkanstösse zu gesunder Ernährung gemacht. Es wird ein ausführlicher Überblick zu Nährstoffen, Nachhaltigkeit, Stoffwechselprozesse, Zusätzen und Ernährungstrends wie Clean Eating geschaffen. Superfoods werden erklärt und exotische und regionale vorgestellt. Auch auf die Küchen-Basics und was man zum Sofortstarten braucht wird ein Kapitel gewidmet.
Die Aufteilung der Rezepte wird in Frühstück, Lunch und Dinner aufgeteilt. Dann gibt es die Kategorie Super-Stullen, Snacks, Desserts und Drinks.
Einige Rezepte sind vegetarisch, einige vegan und einige sind mit Fleisch und Fisch, so findet jeder Gerichte die nachgekocht werden können.
Die Rezepte sind gut beschrieben, werden von schönen Bildern begleitet und sind in Zutaten und Zubereitung aufgeteilt. Es gibt immer wieder SGF-Tipps, Vorschlägen von Alternativen und es werden noch Zutatenchecks und Infos über Vitamine, Proteine, Ballaststoffe, ect beschrieben.
Auch das “Selbst machen” wie Sauerkraut und Aufstriche findet man in diesem Kochbuch. Ein besonders Augenmerk wird auf gesunde, frische Lebensmittel gelegt und eine Verbindung von neuen und bekannten Superfood geschaffen.

Fazit

Es geht darum, die verschiedenen Superfood-Produkte, ob exotisch oder regional, ob neu auf dem Markt oder die schon zu Großmutters Zeiten genutzt wurden, kennen zu lernen und in unsere Ernährung einbringen. Neue Interpretationen von bekannten Gemüse und neues Superfood alltagstauglich in unseren Essen einfügen.
Ein interessantes Kochbuch mit Informationen und vielen, leckeren Rezepten, von denen nicht alle so ganz einfach in der Zubereitung sind.
*Das Buch wurde mir kostenlos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.
 
Ich hoffe die Buchvorstellung hat euch gefallen. Ich nutze Chiasamen gerne, aber auch die Klassiker wie Leinsamen, Brokkoli, Avocado,ect. Neu probiere ich Quinoa aus. Nutzt ihr Superfood? Und wenn welches?
Erzählt mir davon, es würde mich interessieren.
Bis bald eure Bo.

Über einen Kommentar würde ich mich freuen.

6 Antworten auf „Super (Good) Food von Marcus Schall – Rezension“

Huhu.
Schöne Vorstellung.
Kannte das Buch jetzt noch nicht und muss gestehen, war auch schon ewig nicht mehr in einem Buchhandel. Aber ich muss mal wieder. So langsam geht mir auch der Lesestoff aus. Das Buch klingt interessant und scheint leckere Gerichte/ Rezepte in ihr zu haben.

Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.