NSA – Hörbuch – Rezension

-Werbung NSA – Hörbuch –

In der letzten Zeit habe ich während der Autofahrten wieder ein Hörbuch gehört und zwar “NSA – NATIONALES SICHERHEITS-AMT*” von Andreas Eschbach. Wenn es schon im dritten Reich Computer, Handys und soziale Medien gegeben hätte……

NSA - NATIONALES SICHERHEITS-AMT - Hörbuch
NSA – NATIONALES SICHERHEITS-AMT – Hörbuch*

Kurzinfo:Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien – und deren totale Überwachung?
Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im NSA, dem Nationalen Sicherheits-Amt, und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, widersetzt Helene sich. Dabei muss sie nicht nur gegen das Regime kämpfen, sondern auch gegen ihren Vorgesetzten.(Quelle Bastei Lübbe)

 

NSA – NATIONALES SICHERHEITS-AMT – Hörbuch

 

LÜBBE Audio-Hörbuch gekürzt
Spieldauer: 689 Minuten, 10 CDS
ISBN: 978-3-7857-5763-5
Preis: 22,90 €
ERSTERSCHEINUNG: 28.09.2018
Erhältlich bein Bastei Lübbe

 

Autor: Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung “für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs” schrieb er seinen ersten Roman “Die Haarteppichknüpfer”, der 1995 erschien und für den er 1996 den “Literaturpreis des Science-Fiction-Clubs Deutschland” erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller “Das Jesus-Video” (1998), der im Jahr 1999 drei literarische Preise gewann und zum Taschenbuchbestseller wurde. ProSieben verfilmte den Roman, der erstmals im Dezember 2002 ausgestrahlt wurde und Rekordeinschaltquoten bescherte. Mit “Eine Billion Dollar”, “Der Nobelpreis” und zuletzt “Ausgebrannt” stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Thriller-Autoren auf. Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.(Quelle Bastei Lübbe)

Sprecherin: Laura Maire arbeitet als Schauspielerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie hat u. a. die Rolle der Alice Cullen in Twilight synchronisiert und in dem prämierten Hörspiel Der Krieg der Knöpfe mitgewirkt. Bekannt wurde sie 2001 durch die ARD-Serie Verdammt verliebt. Seitdem stand sie für verschiedenste TV-Produktionen vor der Kamera. 2011 und 2014 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie „Beste Interpretin“.(Quelle Bastei Lübbe)

NSA - Hörbuch* - Rezension
NSA – Hörbuch* – Rezension

Meine Meinung:

Im Hörbuch “NSA – NATIONALES SICHERHEITS-AMT” werden historische Ereignisse aus den Kriegsjahren 1933-1945 mit der Technik aus unseren Jahrhundert verbunden. Was dabei herauskommt macht nachdenklich.

Helen Bodenkamp abreitet als Programmstrickerin (Programmiererin) im Nationalen Sicherheitsamt. Das Zusammentragen von Daten gehört zu ihrer Aufgaben und sie macht ihre Arbeit gewissenhaft. Doch als Heinrich Himmler die NSA besucht und sich die Arbeit der Behörde erklären lässt, wird ihr vor Augen geführt, wie ihre gesammelten Daten gegen die Bürger und vor allem Juden eingesetzt wird.

Durch diese gesammelten Daten kann auch ihre Liebe, ein Fahnenflüchtiger, der sich bei guten Freuenden versteckt hält leicht aufgespürt werden. So sind  auch ihre Freunde in Gefahr. Kann sie sie ihnen helfen ohne sich selbst in Gefahr zu bringen?

Auch wenn die Geschichte in der Vergangenheit spielt ist sie sehr aktuell. Es macht nachdenklich, weil heute noch mehr Möglichkeiten da sind und wir nicht immer wissen was mit unseren Daten passiert.

Ein brisantes Thema verbunden mit einer Liebesgeschichte, spannend und mitreißend. Auch die Stimme der Sprecherin bring die Geschichte gut zur Geltung. Mir hat das Hörbuch gut gefallen und das Ende ist überraschend.

*Das Hörbuch wurde mir kostenlos und bedingungslos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Kennt ihr die Bücher/Hörbücher von Andreas Eschbach?

Bis bald eure Bo.

9 Antworten auf „NSA – Hörbuch – Rezension“

  1. Das Interessante ist, dass ich mich gerade über dieses Hörbuch vor einigen Tagen mit Leuten unterhalten habe!! Ich finde die Idee wirklich sehr spannend und werde es mir bestimmt demnächst mal anhören. Danke für deine Vorstellung! 🙂

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

  2. Auch wenn Konrad Zuse 1936 den ersten “doppelbettgroßen” Computer baute, bin ich doch froh, dass er zu Zeiten des Naziregimes in Deutschland noch nicht so effizient arbeitet, wie heute und das Buch doch eher Fiktion, wie Doku ist.
    Aber spannend klingt es auf alle Fälle.
    LG Sunny

  3. Nachdem ich mich in letzter Zeit mit “Babylon Berlin” und “Krieg der Träume” auf diese Zeit eingestimmt habe, wäre das Buch eine gute Ergänzung. Danke für den Tipp, Bo! Du machst es spannend, ohne zuviel zu verraten.
    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.