-Werbung – Hörbuch Rezension-

Da ich jetzt einen längeren Weg zur Arbeit habe, kann ich während der Fahrt ein Hörbuch hören. In den letzten Wochen hat mich das Hörbuch “Die Gabe des Himmels” von Daniel Wolf  auf diesem Weg begleitet.     

Kurzinfo:
Anno Domini 1346. Der junge Kaufmannssohn Adrien Fleury studiert in Montpellier Medizin und träumt von einer Laufbahn als Arzt. Als er nach Varennes-Saint-Jacques zurückkehrt, erkennt er seine Heimatstadt kaum wieder. Reiche Patrizier regieren Varennes rücksichtslos. Das einfache Volk rebelliert gegen Unterdrückung und niedrige Löhne. Die Juden leiden unter Hass und Ausgrenzung. Als Adrien eine Stelle als Wundarzt antritt, lernt er die jüdische Heilerin Léa kennen. Sie verlieben sich und bringen sich damit in höchste Gefahr. Doch dann wütet der Schwarze Tod in Varennes, und Adriens Fähigkeiten werden auf eine harte Probe gestellt …(Quelle: Random House)

Das Hörbuch “Die Gabe des Himmels” von Daniel Wolf ist eine Fortsetzung der Bestseller-Reihe, die mit den historischen Roman “Das Salz der Erde” beginnt und mit “Das Licht der Welt” und “Das Gold des Meeres” weitergeführt wird. Ich habe die ganze Reihe als Hörbücher gehört und habe eine Rezension zu “Das Gold der Meere” geschrieben. Nun habe ich auch das neueste Werk der Geschichte der Fleury Familie gehört.

Hörbuch - Gabe des Himmels
Hörbuch Rezension – Gabe des Himmels

Die Gabe des Himmels – Hörbuch Rezension

Historischer Roman – Hörbuch

Regie: Lutz Magnus Schäfer
Hörbuch: MP3-CD (gekürzt), 2 CDs
Laufzeit: 1315 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2714-8
Preis: 14,99 €
Verlag: der Hörverlag
NEU Erschienen:  19.03.2018
Erhältlich z.B. bei Random House oder Random House

 

Autor: Daniel Wolf ist das Pseudonym von Christoph Lode. Der 1977 geborene Schriftsteller arbeitete zunächst u.a. als Musiklehrer, in einer Chemiefabrik und in einer psychiatrischen Klinik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit den historischen Romanen »Das Salz der Erde«, »Das Licht der Welt« und »Das Gold des Meeres« gelang ihm der Sprung auf die Bestsellerlisten. Der Autor lebt in Speyer.(Quelle: Random House)

Sprecher: Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher. Für den Hörverlag las er u. a. “Das Salz der Erde”, “Das Gold des Meeres” und “Das Licht der Welt” von Daniel Wolf und von Michael Robotham “Der Insider”, “Bis du stirbst” und “Sag, es tut Dir leid”. Von Matteo Strukul hat Johannes Steck bereits Band 1 der Medici-Reihe “Die Macht des Geldes” gelesen.(Quelle: Random House)

Cover Hörbuch Gabe des Himmels
Cover Hörbuch Gabe des Himmels

Meine Meinung:

Die letzten Wochen hat mich das Hörbuch “Die Gabe des Himmels” von Daniel Wolf  mit der Geschichte der Fleury Familie aus Varennes-Saint-Jacques in Lothringen begleitet. Es geht dieses mal um den  junge Kaufmannssohn Adrien Fleury, der als Adrianus in Montpellier nach Jahren des Studium der Medizin und durch Probleme mit den Professoren verlassen muss. Nach der praktischer Arbeit bei einem Wundarzt kehrt er in seine Heimatstadt zurück.

Die Stadt ist nicht mehr das was es einst war, das einfache Volk rebelliert gegen die rücksichtslose Ausbeutung der reichen Patrizier. Adrien Fleury (Adrianus) tritt voller Hoffnung eine Stelle als Wundarztes an. In der Geschichte werden Einblicke in die Heilkunst der damaligen Zeit gezeigt und die Schwierigkeiten für diejenigen, die diesbezüglich andere Ansichten hatten, so wie Adrien (Adrianus). Er bekommt daher immer wieder Probleme, besonders mit dem amtierende Stadtarzt.

Er lernt die die jüdische Heilerin Lea kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Für die kleine Gemeinde der Juden wird es immer schwieriger. Als die Pest auch die Stadt Varennes-Saint-Jacques erreicht, spitzt sich die Lage zu. Die Menschen suchen nach Schuldigen für die Seuche und durch die verstärkten religiösen Eiferer sind die auch schnell gefunden –  die jüdischen Einwohnern der Stadt. Für viele entsteht ein Kampf um ihr Leben.

Fazit:

Mir hat das Hörbuch “Die Gabe des Himmels”  sehr gut gefallen. Die Ereignisse jener Zeit, die medizinischen Probleme, sowie die Charaktere werden im Hörbuch gut dargestellt, sowie auch die Einblick in den Alltag des jüdischen Volkes und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Man erlebt die Liebesgeschichte von Adrien und Lea und die damit eingehenden Problematik mit. Das Hörbuch kann ich empfehlen, besonders für die Fans des Historischen Romans, auch wenn das Ende für mich etwas zu schnell kam.

*Das Hörbuch wurde mir kostenlos und bedingungslos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Kennt ihr die Bestseller-Reihe von Daniel Wolf? 

Bis bald eure Bo.

6 Gedanken zu “Die Gabe des Himmels – Hörbuch Rezension”

  • Hörbücher sind eine tolle Sache, gerade für lange Fahrten. Historische Romane hab ich schon eine Weile nicht mehr gelesen & dieser kommt mir vage bekannt vor, obwohl mir der Titel nichts sagt, ich werde wohl für den Rest des Tages grübeln warum. 😀

    LG

  • Auf unserer letzten Sommerreise nach Andorra sind wir an Montpellier vorbeigefahren 😉 Da musste ich grad dran denken, als ich den Ort in deiner Beschreibung las. Die Geschichte des Hörbuchs klingt interessant, ich habe nur selten Ausdauer wirklich zuzuhören 😉

    Liebe Grüße
    Jana

    • Ich höre es auf dem Weg zur Arbeit, da ich eine halbe Stunde fahren muss.An Montpellier sind wir letztes Jahr im Sommer auch vorbei gefahren.

  • Oh, davon habe ich das Buch hier liegen.. Allerdings noch ziemlich weit untem im SUB ^^.
    Finde deine Vorstellung wirklich gut und das Buch macht einem nur umso spannender..
    Mal schauen, wann ich zum lesen komme. Derzeit muss ich erst einmal die Bücher vorstellen, die ich bereits gelesen habe 😉

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.