Bei meinem Kurztrip nach Hamburg habe ich nicht nur die Stadt besichtigt und ein Musical besucht, sondern war auch auf Shopping-Tour. Dabei habe ich unter anderem auch einen tollen Rock gekauft.  Er ist aus elastischem Material und endet etwas oberhalb vom Knie.

Mit dem Handschuh den Selbstbräuner auftragen
Selbstbräuner für die Beine

Um den kurzen Rock tragen zu können sind meine Beine im Moment noch sehr blass. Im Gesicht und an den Armen habe ich schon Farbe abbekommen, aber meine Beine sind käsig dagegen. Also soll ein Selbstbräuner Abhilfe schaffen und ich finde es eine schnelle Methode etwas Bräune auf meine Beine zu bekommen.

Selbstbräuner

Es gibt viele verschiedene Selbstbräuner z.B. zum Aufsprühen, Cremes zum Einreiben und in Schaumform zum Auftragen. Für mich ist der Spray und der Schaum am einfachsten in der Handhabung für das Bräunen der Beine.
Man hört oft, bei Selbstbräuner wird das Ergebnis fleckig. Da ist eine gute Vorbehandlung der Haut wichtig, egal ob man den ganzen Körper mit Selbstbräuner behandelt oder nur die Beine.
Selbstbräuner als Schaum oder Spray

Vorbereitung der Beine vor dem Bräunen

Ich gehe öfters zur Fußpflege und dort werden die Füße behandelt. Für Zwischendurch habe ich ein Fuß-Feile für die Hornhaut zu Hause und nutze sie immer bevor ich meine Beine bräune.  Die hat eine feine und eine grobe Seite und wird auf der trockenen Haut verwendet bevor man die Füße z.B. mit einem Fußbad behandelt.
Als erstes rücke  ich an der Ferse der Hornhaut mit der groben Seite zu Leibe, auch wenn da wenig ist.  Auch die Stellen an der Fuß-Seiten und den Zehen reibe ich mit der Feile etwas ab. Dann wird das alles mit der feinen Seite der Feile glattgeschliffen. Wenn nötig feile ich noch die Zehennägel.
Pflege für die Füße
Fuß-Feile zur Entfernung von Hornhaut

Meine Beine epiliere ich regelmäßig, aber trotzdem gehe noch einmal mit dem Rasiere über die Beine, falls ich noch irgendwo etwas übersehen habe.

Ein Peeling um die abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen, ist sehr zu empfehlen, besonders am Knie wird die Haut dadurch schön zart. Ich benutze keine gekauften Peelings, sondern einen Peeling-Handschuh oder/und selbstgemachte Peelings. Hier habe ich einige DIY-Rezepte für Peeling mit Produkten aus der Küche.
Nachdem die Beine gründlich behandelt  und abgeduscht sind, kommt eine Körperlotion oder Creme zum Einsatz. Die Füße und Beine damit eincremen und gut einmassieren.  Jetzt lasse ich das einige Stunden einziehen, bevor ich den Selbstbräuner auftrage.  Die Haut an den Beinen ist dann schön glatt und zart.

 Selbstbräuner Auftragen

Ich nutze gerne einen Selbstbräuner-Handschuh zum Auftragen von Selbstbräuner und kann mit ihm auch die Übergänge gut damit verblenden. Ein weiterer Vorteil von dem Handschuh ist, dass meine Hände nicht viel Selbstbräuner abbekommen.
Doch bevor es zum Auftragen kommt, creme ich die Füße, die Knöchel und die Knie noch einmal mit einer Creme ein. Das schützt die Stellen vor zu viel Selbstbräuner, das Ergebnis wird dann dort nicht zu dunkel und so natürlich wie möglich.
Direkt im Anschluss, ohne das die Creme einzieht, wird der Selbstbräuner als Schaum oder Spray auf den Handschuh gegeben. Gleichmäßig in kreisenden Bewegungen über den einen  Oberschenkel, das Knie, den Unterschenkel und die Oberseite des Fußes verteilt. Durch die braune Farbe (Bronzer, Guidecolour) des Selbstbräuners erkennt man schnell wo man etwas aufgetragen hat und wo man noch eine weiße Stelle evtl. übersehen hat.
Ich drehe den Handschuh auf die unbenutzte, trockene Seite und reibe noch einmal mit dem Handschuh über das ganze Bein, verblende den Selbstbräuner und nehme Überschüssige Farbe wieder auf.
Genauso trage ich den Selbstbräuner auf das andere Bein auf und verblende wieder mit dem Handschuh. Meistens mache ich das gegen Abend und ziehe eine lockere Hose darüber. Den Selbstbräuner lasse ich über Nacht einwirken und begutachte nach den morgendlichen Duschen das Ergebnis. Es ist zu empfehlen, den Bronzer/Guidecolour des Selbstbräuners abzuduschen, sonst verläuft es beim Schwitzen.
Für mich genügt das einmalige Auftragen des Selbstbräuners, den am Körper bin ich auch noch nicht so sehr gebräunt.  Wer aber mehr Bräune möchte, kann den Vorgang wiederholen und lieber dünn aufträgt.
Meinen Rock ziehe ich bei dem schönen Wetter ins Eiscafé an und meine gebräunten Beine können sich jetzt sehen lassen.
Wie der Zufall es will hat gestern Tina von Tinaspinkfriday etwas über gesunde Füße und Fußpflege geschrieben, schaut doch auch bei ihr vorbei.
Ich hoffe der Beitrag gefällt euch und ich konnte euch einige Informationen geben,  wie man mit Selbstbräuner schnell mal gebräunte Beine bekommt.
Nutzt ihr Selbstbräuner? Was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Schreibt es mir doch in den Kommentaren.

Bis bald eure Bo.

Print Friendly, PDF & Email

24 Gedanken zu “Selbstbräuner – schnelle Bräune für die Beine”

  • Ich creme im Frühling gern mal mit einer Lotion ein die eine leichte Bräunung verursacht. Das mache ich ganz ähnlich wie Du, in der Vorbereitung. Der Handschuh ist ja klasse, sowas brauche ich :). Ich schütze zwar meine Hände mit Einmalhandschuhen, aber das ist trotzdem eine Schmiererei.
    Sehr schöne Tipps, Danke fürs Verlinken 🙂
    Liebe Grüße Tina

  • Selbstbräuner für´s Gesicht verwende ich von DM und der ist super . Macht was er soll . Der für den Body in Form von Lotion teste ich in den nächsten Tagen . Bei Peelings aus der Küche bin ich eher zurück haltend da sie nicht wirklich funzen .Körner zu grob , oder zu schnell aufgelöst , zu platt Bin noch auf der Suche , nach einer käuflichen 😉
    LG heidi

  • Nein, keine Selbstbräuner für mich. Mein Braun bekommen die nicht hin. Ich sehe damit immer fleckig und orange aus. Entweder Falke 12/15 den, griechische Sonne oder bodenlange Röcke.
    LG Sunny

  • Huhu,
    Ich bin ein blasser Hauttyp und werde entweder rot oder gar nicht braun, müsste also Selbstbräuner am ganzen Körper verwenden und das ist mir dann doch zu viel Aufwand. Ich scheiß also einfach drauf und behalte meine 'vornehme Blässe' 😀

    Grüßchen!

  • Tolle Tipps für die Nutzung von Selbstbräuner! Ich selbst verwende momentan keinen. Aber ich hatte auch schon Phasen, da kam ich kaum ohne Selbstbräuner aus. 🙂

    Liebe Grüße <3

  • Ich habe ehrlich gesagt noch nicht viel Erfahrung mit Selbstbräuner, irgendwie habe ich etwas Angst davor gefleckt und gepunktet danach auszusehen 🙂 Da mein Freund regelmäßig Bodybuidling Wettkämpfe beschreitet kenne ich mich allerdings bestens aus wenn es um das Thema Peeling und Anmalen geht 😉

    Liebe Grüße
    Mary

  • Ich hatte nicht die Möglichkeit mich in die sonne zu legen nach der Arbeit und da sind die Beine in den Hosen richtig käsig. Bei einem Rock oder Kleid sieht man das sehr und daher nehme ich den Selbstbräuner.

  • Danke für die Anleitung und die Tipps 🙂 Dieses Jahr möchte ich auch mal an Selbstbräuner wagen – auch im Bereich der Beine! Da bin ich froh um jeden guten Tipp! Schliesslich soll das Ergebnis möglichst natürlich und ebenmässig aussehen 😉

    Hab ein schönes Wochenende:)

    Mia

  • Hallo,
    da ich eher zur Fraktion "komplett weiß" gehöre, nutze ich keinen Selbstbräuner. Ich werde so gut wie nie richtig braun und von daher passen auch die Beine immer zum Rest 😉
    Liebe Grüße, Lisa

  • Das sind gute Tipps. Ich selbst benutze keine Selbstbräuner. Meine Haut ist sooooo blass, dass sie eher fleckig wird. Was klappt, ist eine Mischung aus Creme und Selbstbräuner. Das ist mir aber zu aufwändig. Daher bleibe ich blass…

    Liebe Grüße Sabine

  • Nein, bisher habe ich noch nie einen Selbstbräuner ausprobiert, aber ich will es unbedingt mal testen. Allerdings habe ich Angst, dass das Ergebnis fleckig wird. 😀

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.