Ich bin dabei – #2018DIYdontBUY Challenge

Das Jahr hat erst angefangen und überall liest man was man sich für 2018 vorgenommen hat. Eigentlich hatte ich keine besonderen Vorsätze für 2018, da habe ich bei der lieben Lisa gelesen, dass sie in 2018 keine neuen Kleidungsstücke kaufen, sondern alles selber nähen will. Eine Challenge #2018DIYdontBUY macht sie und die Idee finde ich super. Da habe ich mir gedacht, vielleicht mach ich mit.

Challenge #2018DIYdontBUY
Ich bin dabei

Ich habe einiges aus meinem Kleiderschrank schon ausgemistet und will versuchen zu meinen Kleiderbestand nur DIY-Sachen hinzuzufügen. Ob mir das gelingt und was dazukommt weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es wert. Alles was selbst genäht, gestrickt oder gehäkelt ist, also DIY, ist erlaubt. Natürlich kann ich nicht alles selbst machen, daher sind einige gekaufte Sachen erlaubt, wie z.B. Unterwäsche oder Schuhe.

Da ich mich als Nähanfänger mit etwas Erfahrung einstufe, werde ich sehen wir weit ich das mit meinen Künsten schaffe. Wer auch Lust bekommen hat mitzumachen findet hier die Regeln bei der lieben Lisa von mein feenstaub.  Sie hat auch gleich die Themen für 6 Monate vorgegeben. Im Januar heißt das Thema:  #2018DIYDONTBUY – ICH BIN DABEI! ODER WAHLWEISE: #2018NOFASTFASHION

Eine Challenge #2018DIYdontBUY

Vorgenommen habe ich mir es kommt in 2018 nichts Gekauftes, sondern nur noch Selbstgenähtes, Selbstgestricktes oder Selbstgehäkeltes in den Kleiderschrank. Es geht darum den Konsum achtsamer zu gestalten, auch etwas Upcycling oder Second Hand zählen für mich dazu. Ich hoffe, den Shopping-Versuchungen nicht zu erliegen und fange mit guten Vorsatz an.

Auch in 2017 habe ich meinen Shopping-Konsum reduziert und auch meinen Kleiderschrank in der Ausmist-Aktion etwas geschmälert, wie ihr hier nachlesen könnt. Mache Kleidungsstücke habe ich geändert, so dass sie mir wieder passen. Meine Pyjamahose Freche Früchtchen habe ich auch letztes Jahr genäht und mir ein Schnittmuster dafür sogar selbst machen.

Stoff, Nähuntensilien und eine Nähmaschine und ich kann loslegen.
Stoff, Nähutensilien und los geht es

Bei  Markerist habe ich mir schon einige Schnittmuster besorgt, als es die Aktion mit 2,-€ für einige ausgewählte Schnittmuster war. Da habe ich zugeschlagen und mir einiges bestellt, jetzt heißt es ausdrucken, zusammenkleben und loslegen. In meiner Stoffkiste sind noch einige Stoffe, die ich dafür gebrauchen kann. Ansonsten heißt es schöne Stoffe shoppen gehen, denn Stoffe darf ich ja kaufen 😉

Jetzt werde ich meine neu erworbene Overlock-Maschine testen und sehen ob ich damit gut zurechtkomme. Dafür braucht man auch etwas Übung, besonders für das Einfädeln. Einige youtube Videos habe ich mir schon angeschaut. Ob ich es geschafft habe und ob etwas aus meinen Vorsätzen wird, erzähle ich euch dann im nächsten Monat, wenn es im Februar heißt:  Herausforderungen und Versuchungen. Da wird es bestimmt einiges zu erzählen geben.

Auch auf Instagram unter bosblogs  werdet ihr zu der Challenge unter dem #2018DIYdontBUY weiteres von mir finden.

Macht von euch auch jemand bei der Challenge mit?

Bis bald eure Bo.

 

16 Antworten auf „Ich bin dabei – #2018DIYdontBUY Challenge“

  1. Die Idee hinter der Challenge finde ich echt super! Ich wünsche dir viel Erfolg dabei 🙂 Leider kann ich überhaupt nicht nähen, selbst einen Knopf könnte ich nicht annähen ^^”

    Liebe Grüße
    Carry

    1. Dankeschön, bin selbst gespannt, ab es mir gelingt. aber als ich das gelesen habe, musste ich einfach mitmachen und wenn ich mir etwas Druck mache, bleibe ich vielleicht auch dran.

  2. Liebe Bo,
    das finde ich abslolut super! Und ich denke, durch die Challenge wirst du auch andere Selbernäherinnen kennenlernen, die vielleicht Tipps und Tricks für dich haben oder besonders einfache und geniale Schnittmuster oder die dich motivieren, bei der Stange zu bleiben. Ich selber kann zwar nicht bzw. kaum nähen, aber ich habe mich vor mehr als zwei Jahren bei der Protestaktion von Susanne, Blog Mamimade https://mami-made.blogspot.co.at/ , gegen Ausbeutung von NäherInnen in der Modeindustrie beteiligt – sie sammelte in einem Katalog die selbstgenähten Beispiele aller beteiligten Bloggerinnen zusammen, und wer nicht nähen konnte, war aufgefordert, sich mit Fair-Trade-Klamotten zu beteiligen. (Ich war damals mit einem Mix aus Fair-Trade und selbst-bemalt, von Oma Marianne genäht, dabei 😉 Den Katalog kannst du dir in Susannes Seitenleiste noch ansehen, falls du ihn noch nicht kennst.) Diese Challenge hat mein Leben bzw. mein Kaufverhalten verändert / weiter verbessert – und seither gibt es bei mir auch die Aktion ANL (Achtsamkeit + Nachhaltigkeit + Lebensqualität = A New Life ) mit einem 14-tägigen Linkup jeweils ab dem 15. eines Monats. Das heißt, mein nächstes ANL-Linkup gibt es ab 15. Jänner und du bist herzlich eingeladen, dich mit allem, was zum Themenbereich passt – also auch mit selbstgemachten Kleidungsstücken – immer wieder zu verlinken – würde mich sehr freuen und ist vielleicht ein Zussatzansporn für dich! 🙂
    Alles Liebe aus Rostrosenhausen,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/jetzt-aber-wirklich-ruckblick-auf-die.html

    1. Dankeschön, werde mir deine Aktionen gerne anschauen. Wenn ich bis zum 15 Januar schon etwas fertig habe, werde ich mich gerne bei dir verlinken, finde das super. Lieben Dank

  3. Liebe Bo, Chapeau! Ich ziehe meinen Hut! Ich versuche, ein bisschen bewusster einzukaufen, aber ein ganzes Jahr ohne, ich glaub, das könnte ich nicht… aber die Idee, mehr selber zu nähen bzw. umzuändern ist natürlich große Klasse! Und in der heutigen Zeit mit all dem Konsumrausch natürlich super passend, einen Gegentrend zu setzen.
    Liebe Grüße
    Maren

  4. Huhu Bo,
    das ist eine ganz tolle Aktion, ich drücke Dir die Daumen für viele tolle Ergebnisse und dass Du wacker durchhälst.
    Reizen würde mich das sehr, aber ich habe einfach nur viel zu viel in meinem Schrank. Seit einigen Monaten versuche ich, überhaupt nichts mehr zu kaufen und mache sogar einen Bogen um jeden Flohmarkt und jedes Sozialkaufhaus.
    Falls ich aber zwischendurch vom Upcycling-Fieber (und ich habe da ein paar Kandidaten im Schrank) gepackt werde, verlinke ich mich, versprochen!
    Toi Toi Toi udn liebe Grüße von Edna Mo

    1. Dankeschön. Bis jetzt habe ich auch noch nichts gekauft seit Anfang Dezember. Dafür sind gestrickte Mütze und Tücher in den Schrank gekommen.

  5. Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude bei der neuen Herausforderung! Ich kann überhaupt nicht nähen, aber ich bin schon riesig gespannt was du zaubern wirst!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.