#fashionpassion – ü30Blogger & Friends

Als ich das Thema #Fashionpassion der ü30Blogger & Friends gelesen habe,  war ich nicht sicher ob ich diese Mal mit mache. Fashionpassion – Modeleidenschaft. Was für eine Bedeutung hat Fashionpassion für mich? Für den einen sind es bestimmt Modelabes, für jemand anderen ein besonderer Trend. Es kann aber auch ein Mode-Mix, Mode mit Message, Mode-Upcycling,  Mode-DIY, usw. eben für jede Frau etwas anderes bedeuten.  Leidenschaft für Mode oder Mode mit Leidenschaft

Leidenschaft ist der Zustand, in dem jemand starke Gefühle empfindet, so wird es zumindest definiert. Mode mag ich, folge aber nicht jedem Trend. Auch kaufe ich nicht eine Marke, nur weil sie diesen oder jenen Namen hat. Ich trage die Kleidung die mir gefällt und in der ich mich wohlfühle, da spielt der Name keine Rolle. Mir sind mein eigener Stil und der Wohlfühlfaktor wichtiger. Aber was ist meine Leidenschaft?

Meine #Fashionpassion

Meine Leidenschaft ist es aus einigen Wollknäueln individuelle Kleidungsstücke zu fertigen. Etwas zu tragen was meine Hände erschaffen haben und diese Einzelstücke in meine Garderobe einzufügen. Kurz gesagt das Stricken und das Kombinieren.

Meine Strickmodelle

Auch wenn ich nach einer Anleitung ein Strick-Stück anfertige, ist es doch etwas Individuelles. Ich nutze andere Wolle als in der Anleitung. Ich passe es genau an meinen Körper an und entscheide während des Strickens ob ich ein Muster hinzufüge oder es einfach weg lasse. So entsteht ein Shirt, ein Tuch oder eine Strickjacke nach meinen Vorstellungen, trägt meine Handschrift.

Shirt zum Rock

Für den Rock hatte ich kein Oberteil gefunden, dass mir gefallen hat. So habe ich mir ein luftiges Shirt mit Ajour Muster gestrickt. Die Kombi begleitet und erfreut mich schon eine ganze Weile.
Die “Anleitung Rosina” findet ihr auf Fadenstille und ich habe sie für mich angepasst.

Kurzarm-Shirt zur Jeans mit Strickjacke

Die Farbkombination und der seidigen Glanz der Wolle haben mir gefallen und so musste ich sie mitnehmen und etwas daraus machen. Ein Streifen-Shirt mit einem Lochmuster.
Die Original-Anleitung Bloussom ist von Nicole Hager.

Kuscheljacke

Homeware – Meine butterweiche Strickjacke für zu Hause ist im Urlaub fertig geworden. Die Anleitung Jacke Rindby. Die Wolle habe ich aus verschiedenen Garnen selbst gewickelt und so eine Farbkombination erzielt, die mich an Blumen aus meinem Garten erinnert.

Stricken ist mein Yoga

Stunden strickend zu verbringen, die entspanenden, gleichmäßigen Bewegungen und ein Gefühl der Ruhe erlangen. Nicht umsonst sagt man auch “Stricken ist wie Yoga”. Nach einem stressigen Tag nehme ich mein Strickzeug und entspanne mich, komme zur Ruhe – Masche für Masche.

Was ich nicht mag ist das “Zusammennähen” und daher liebe ich Anleitungen die in einem Stück von oben oder von unten gestrickt werden  Besonders RVO – Raglan von oben mag ich und habe auch selbst eine Anleitung in 3 Teilen beschrieben, hier findet ihr Teil 1.

Das war ein kleiner Einblick meiner Strickmode und vielleicht hat auch jemand Lust der “Leidenschaft Stricken” zu frönen und seine individuellen Modelle zu kombinieren.

Was meine Blogger-Kolleginnen zu dem Thema #Fashionpassion geschrieben haben? Schaut einfach mal vorbei.

Bis bald eure Bo.


27 Antworten auf „#fashionpassion – ü30Blogger & Friends“

  1. 🙂 Liebe Bo,
    beneidenswert so stricken zu können! Der türkisfarbene Pulli steht Dir und passt toll zu dem farbigen Muster in dem Rock. Die Kuschelstrickjacke wäre auch mein Ding.
    Ich habe in meiner Jugend mal einen "Wohnpulli" in fuchsiafarbenem Mohair gestrickt. Da brauchte ich keinen Wintermantel mehr – das Teil war wahnsinnig warm und trotz seiner Größe ganz leicht.
    Schönen Start in's Wochenende und liebe Grüße 🙂

  2. Ohh Bo wie toll! Alle Modelle gefallen mir so gut, dass ich sofort loslegen könnte. Aber halt ich hab mich grade an einige unfertige Strickmodelle erinnert. Öhm ja…. leider bin ich sofort Feuer und Flamme und werde dann nie fertig 🙂
    Schön wie Du die Sachen präsentierst, ein schöner Post. Eine Ode an die Handarbeit. Vielen Dank dafür.
    Schönen Freitag, liebe Grüße Tina

  3. Huhu liebe Bo,
    dass Du so eine Strickgöttin bist, war mir gar nicht bewusst. Ich bewundere das sehr. Trotz all meiner handwerklichen Fähigkeiten bin ich beim Stricken ein Rohrkrepierer, ab und zu nadel ich einen Schal oder Handschuhe, aber mehr wird es nicht werden. Komischerweise finde ich, dass mir Strickoberteile nicht besonders gut stehen. In glatten Materialien fühle ich mich hingegen wohl und bilde mir ein, ich sehe darin besser aus. Verrückte Welt, was? An Dir sieht Strick toll aus und besonders die Flauschjacke schmeichelt Dir. Toll, was Du kannst!
    Herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

  4. Es tut mir leid, dass ich in deinem "Leidenschaft Stricken-Club" nicht beitreten kann! Stricken ist ein schönes Hobby, aber ich kann einfach nicht stricken!
    Ich habe schon früher versucht, aber es ist trotzdem nichts daraus geworden. Ich male lieber! Egal, nicht jeder muß ein Alleskönner sein, nicht wahr? 😉 Außerdem, ohne Spaß und wie du sagst ohne "Leidenschaft" an der Handarbeit wird es nie was.
    Du kannst sooo schön stricken! Ich hab mich auf Anhieb in deine hübsche Strickjacke verliebt!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  5. Liebe Bo,
    ich finde es immer faszinierend wenn ich höre, dass sich jemand Pullis selbst strickt. Du hast übrigens wirklich tolle Teile! Meine Freundin kann auch stricken und ich finde jeden einzelnen Pulli von ihr schön.
    Das ist ein tolles Hobby!
    LG Natascha

  6. Deine Strickkunstwerke sind wirklich wunderschön und ich finde klasse, wie individuell Du die Stücke für Dich passend umsetzt! Besonders gefällt mir der türkisfarbene Ajour-Pullover den Du Dir passend zum Rock gestrickt hat. Er ist Deinem Körper wirklich optimal angepasst und bringt Deine Vorzüge optimal zur Geltung!

    Alles Liebe, Nessy

    ww.salutarystyle.com

  7. Liebe Bo,
    toll, was Du kannst! Mir gefällt am Besten die Jacke, die du als drittes vorstellst. Die würde ich genauso auch tragen. Leider fehlt mir die Geduld zum Stricken. Aber ich kenne das Gefühl, nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause zu kommen und durch ein kreatives Hobby total zu entspannen. Entweder bastel ich dann etwas oder ich mache Bilder für den nächsten Blogeintrag. Dabei vergesse ich völlig den Tag und die Zeit.
    Beste Grüße
    Regina von http://www.reloves.de

  8. Stricken war noch nie so richtig meins. Das überlasse ich dann lieber denjenigen, die es können 😉 Meine Mutter strickt auch unheimlich gerne und ich habe einige Teile im Schrank, die wirklich super aussehen und dazu auch noch warm halten 🙂
    Liebe Grüße

  9. Wow. Stricken ist so gar nicht meins. Chapeau! Leider habe ich auch ein Problem mit vielen Wollsachen. Cashmir geht, Polyester und Baumwolle auch. Gerade im Vintagerepro Segment ist vieles aus letzteren beiden. Da treffen sich dann mein Budget, Stil und was ich auf der Haut vertrage. Aber andächtig bewundern deiner Kreationen ist drin 🙂

  10. Wow! DEine Strickmodelle sind alles wunderschön, ich stricke auch und finde es entspanned! Leider dauert es immer sehr lange und sieht nicht so toll aus wie bei Dir! Liebe Grüße Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.