Das Lied der Freiheit von Ildefonso Falcones – Hörbuch-Rezension

– Hörbuchrezension* – Anzeige

Wie ich euch schon im vorigen Blogpost erzählt habe, begleiten uns auf Reisen immer Hörbücher. Eins davon ist “Das Lied der Freiheit“ von Ildefonso Falcones und wird von Dietmar Wunder gelesen.

Kurzinfo:

Sevilla 1748: Die freigelassene Sklavin Caridad findet Zuflucht bei der Zigeunerfamilie Vega. Hier freundet sie sich mit der jungen, schönen Sängerin Milagros an und verliebt sich in Melchor, das stolze Oberhaupt der Familie. Milagros hingegen fühlt sich fatalerweise zu Pedro hingezogen, dessen Familie schon seit langem mit den Vegas verfeindet ist. Milagros’ von Schicksalsschlägen gezeichneter Lebensweg führt sie vom sonnenverbrannten Andalusien in die prunkvolle Königsresidenz Madrid. Falcones erzählt von Schmerz und Trauer, Liebe und Freundschaft, Hass und Verrat, Sehnsucht und Hoffnung – und von der Freiheit.(Quelle: Random House)

Das Lied der Freiheit Hörbuch

Übersetzt von Stefanie Karg
Originalverlag: C. Bertelsmann
Hörbuch: MP3-CD, 3 CDs, 
Laufzeit: 1404 Minuten
Verlag: der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-1528-2
Preis: 12,99 €
Erhältlich z.B. Amazon oder Random House
AutorIldefonso Falcones de Sierra, verheiratet und Vater von vier Kindern, arbeitet als Anwalt in Barcelona. Sein Debütroman „Die Kathedrale des Meeres“ war ein überwältigender internationaler Erfolg. Mit weltweit mehr als sieben Millionen verkauften Büchern hat sich Falcones als der bestverkaufte spanische Autor historischer Romane verewigt. Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann sein Bestseller “Die Pfeiler des Glaubens”. (Quelle: Random House)
 
Gelesen von: Dietmar Wunder verdankt den “James-Bond”-Filmen mit Sean Connery seinen Weg ins Filmgeschäft. Heute ist er als Schauspieler, erfolgreicher Synchron- sowie Hörbuchsprecher und Dialogregisseur tätig. Er ist die deutsche Stimme vom aktuellen “James Bond”-Darsteller Daniel Craig sowie von Adam Sandler, Cuba Gooding Jr., Omar Epps und Sam Rockwell. Wunder wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, darunter der Deutsche Synchronpreis 2008 für die Dialogregie der TV-Serie Weeds und der Ohrkanus 2011 in der Kategorie „Beste Lesung Kinder/Jugendliche“. Wunder ist aber auch vor der Kamera zu sehen, so u. a. in Uli Edels “Der Baader Meinhof Komplex”. Beim Los Angeles Reel Film Festival 2010 erhielt er den Award „Best Supporting Actor“ für seine Rolle im Thriller “Not Worth A Bullet”. Im Hörverlag ist Dietmar Wunder u. a. in der Lesung von “Das Lied der Freiheit” von Ildefonso Falcones zu hören. (Quelle: Random House)

Meine Meinung:

Auf der Überfahrt von Kuba nach Spanien erhält die Sklavin Caridad von ihrem sterbenden Herrn die Freiheit. Nun steht sie in Sevilla als freie Frau ohne Geld und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Sie erlebt schreckliches und wird sehr krank. Im Fieberwahn singend findet sie Melchor, das Zigeuneroberhaupt der Familie Vega. Durch die Traurigkeit und den Schmerz in der Stimme angetan. nimmt er sie mit in das Zigeunerlager. Nach der Genesung freundet sich Caridad mit Melchors Enkelin Milagros an. Durch Melchors Schutz und Milagros Freundschaft erfährt Caridad endlich eine bessere Zeit in ihrem Leben.
Die Musik, der Gesang und Tanz ist für die Zigeuner ein Ausdruck der Gefühle. Genauso ist es bei Caridad und Melchor ist von ihrer Stimme verzaubert.
Bei den Zigeunern  findet Caridad ein neues Zuhause und verliebt sich in Melchor. Durch die Kenntnis im der Tabakverarbeitung, die sie auf der Tabakplantage in Kuba erworben hat, kann sie etwas für ihren Unterhalt tun. Neben der Musik und dem Gesang, ist es der Tabak, der Caridad und Melchor verbindet.
Milagros ist eine schöne, junge Frau und ist verliebt in Pedro, aber die Familie Vega ist durch eine Fehde mi Pedros Familie verfeindet. Milagros Mutter, eine Vega, verbietet ihr den Umgang mit Pedro und zwischen Mutter und Tochter kommt es zum Streit. Ihr Vater verlobt sie mit einem andern Zigeuner, doch Milagros versucht sich zu wiedersetzen.
Nach der, durch den König angeordneten  „großen Razzia“, werden die Zigeuner in Andalusien verfolgt und gefangen genommen. Milagros und Caridad schaffen es zu fliehen, der Rest der Familie wird eingesperrt oder muss im Straflager arbeiten. Einige Zigeuner erhalten die Freiheit, doch Milagros Mutter ist immer noch im Gefängnis.
Schwere Schicksalsschläge und widrige Umstände trennen Milagros und Caridad. Melchors Schicksal ist auch ungewiss und keiner weiß ob er noch am Leben ist.

Fazit:

Das Hörbuch gefällt mir sehr gut und die Geschichte über Musik, Liebe, Hoffnung  und Schmerz schafft es einen zu fesseln. Die verschiedenen Charaktere sind gut dargestellt und durch die Stimme des Erzählers fiebert man mit oder erfährt die Trauer und den Schmerz. Die Spannung wird bis zum Schluss gehalten und wenn man denkt zu wissen was als nächstes passiert, kommt es doch anders. Ich kann das Hörbuch nur empfehlen.
*Das Buch wurde mir kostenlos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.
 
Mal sehen was uns auf unserer nächsten Reise für ein Hörbuch begleitet. Hört ihr auf Reisen auch Hörbücher?
 
Bis bald eure Bo
Weiter Infos findet ihr in der Sidebar, oben links auf das Menüzeichen klicken.
Über einen Kommentar würde ich mich freuen.
Ihr findet mich auch auf:
 
 

9 Antworten auf „Das Lied der Freiheit von Ildefonso Falcones – Hörbuch-Rezension“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.